Gezielte Ernährung bei Erkrankungen

Ein Großteil unserer Zivilisationskrankheiten wird durch eine fehlerhafte Ernährung begünstigt oder sogar ausgelöst: 

  • Adipositas (Übergewicht)
  • Erkrankungen der Verdauungsorgane (Leber, Galle, Magen, Darm, Bauchspeicheldrüse)
  • Diabetes Typ II
  • Herz-, Gefäß- und Kreislauferkrankungen
  • Osteoporose, Rheuma und weitere Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Allergien und Unverträglichkeiten (z.B. Zöliakie/ Glutenunverträglichkeit)
  • Candida
  • Migräne, Schlafstörungen, Depressionen, Konzentrationsstörungen, ADHS
  • Hormonelle Störungen 
  • Hoher Infektanfälligkeit/ Immunschwäche
  • Krebs
  • Azidose (Übersäuerung)
  • Hauterkrankungen (z.B. Akne, Neurodermitis)
  • Erkrankungen der Schilddrüse 

 

 

Im Falle einer Krankheit ist es besonders wichtig, auf eine vitalstoffreiche und gesunde Ernährung zu achten. In unserer Praxis erfahren Sie, welche Nahrungsmittel Sie besser meiden und welche Lebensmittel Sie, aufgrund ihrer heilungsfördernden Eigenschaften, in Ihren Speiseplan integrieren.